Viré Clessé
Frankreich - Burgund

Laurent Huet
Viré Clessé

2018

Traubensorte: Chardonnay
Ausbau: Holzfass
Trinkreife: - 2024
Trinktemperatur: 10-12 °C
Wieso ein Viré Clessé? Eine Appellation, die niemand kennt? Ganz einfach, weil der Wein ein Knüller ist! Mein Freund und Kochgott Werner Tobler hat mir vor Jahren einen dekantierten Weissen eingegossen und mich gefragt, was ich davon halte. Nach dem Kosten fragte ich ihn, ob er denn schon jetzt am Dienstag das Trinkgeld der ganzen Woche auf den Putz gehauen habe, um sich einen grossen, weissen Burgunder zu leisten? Natürlich hat Werner diebisch geschmunzelt und sich gefreut, als er mir eröffnen konnte, was ich im Glas habe, eben diesen Viré Clessé von Laurent Huet! Der 2017r ist ganz genau so fantastisch wie es damals vor zehn Jahren der 2006er war. Herrlich dieser Haselnuss-Duft, dieser Beurre Noisette, Caramel. Im Gaumen macht der Wein ordentlich Druck, endet aber harmonisch, elegant saftig und fein salzig, also mineralisch. Ein grossartiger Wein für kleines Geld. Schön, wenn Sie sich für diesen Wein interessieren, er hat Ihre Aufmerksamkeit verdient!

750 ml
CHF 20.00

In der Region von Macon keltern Laurent Huet und seine Familie tatsächlich Burgunder, über die sich trefflich philosophieren lässt – ursprüngliche, ungeschminkte, edle Tropfen. So wie «unser» Chardonnay, der in seinem strohfarbenen Gewand einen Duft nach Butter und Haselnüssen verströmt, am Gaumen mit viel Druck ein wahres Feuerwerk inszeniert und cremig und mineralisch abschliesst –eine runde Sache, die viel Spass macht.