Frankreich - Burgund

Jean-Claude Bessin
Chablis Fourchaume La Pièce au Comte

2018

biodynamisch erzeugter Wein
Traubensorte: Chardonnay
Ausbau: Pièce bouguignone
Trinkreife: 2025 - 2038
Trinktemperatur: 10-12 °C
Jean-Claude zieht die Frucht dieser alten Anlage, seinen anderen Reben in derselben Lage vorzieht. Gewagt wie ich finde. Aber Bessin wird es schon wisssen, er sieht ja die Trauben Jahr ein Jahr aus und keltert die Weine daraus. Für ein übergeordnete Qualität spricht, dass es diesen Wein nur in ausgesprochen guten Jahren gibt. Er ist also was ganz Spezielles, das man, sofern es zu haben ist, augenblicklich kaufen sollte. Aber vorsichtig, nicht gleich aufreissen die Flasche, nein weglegen für wenigstens fünf Jahre würde ich sagen. Denn dieser Wein braucht Zeit und fordert Geduld. Doch er wir den Geduldigen mit viel reifer exotischer Frucht belohnen, mit Nussbutter Aromen und dem Duft von getrockneten weissen Blüten. Den Gaumen nimmt er im Sturm und lässt er allmählich die Struktur erahnen welche den Wein formt, ihn trägt und ihm ein sensationell salines, finessenreiches, ja aufregendes Finale verleiht das einer kleinen Sensation gleichkommt. Hmm, soll ich jetzt teilen oder nicht?

750 ml

E-Mail-Info, wenn der Artikel an Lager ist.

Viele Jahre schon waren wir auf der Suche nach einem Winzer, der grossartige Chablis keltert und der noch keine Verpflichtungen in der Deutschschweiz hat. Unsere gewohnt hohen Ansprüche gelten selbstverständlich auch für die Appellation Chablis. Allen, die uns noch nicht so gut kennen, sei gesagt, dass unsere liebsten Winzer in dieser Appellation bis am 30. September 2019 Vincent Dauvissat und die Familie Raveneau waren. Dank eines Tipps unseres Kumpels William Kelley besuchten wir an besagtem Montag Jean-Claude Bessin und seinen Sohn Romain. Und seither haben wir drei Favoriten in der Appellation!