Frankreich - Burgund

Jean-Claude Bessin
Chablis Vieilles Vignes

2018

biodynamisch erzeugter Wein
Traubensorte: Chardonnay
Ausbau: Holzfass
Trinkreife: - 2028
Trinktemperatur: 10-12 °C
Vater Jean-Claude, ein in sich gegehrten Franzosen der Fragen grundsätzlich nur mit ja oder nein, manchmal mit einem vorhergehenden Zögern beantwortet, begann sprudelnd zu sprechen, also ich ihm die richtigen Fragen über Weinberg, Keller und Vinifikation stellte. Anders als die aller meisten Winzer der Appellation reduzieren die Bessins ihre Erträge rigoros, für diesen Veilles Vignes gar bis auf mickrige 20 Hektoliter pro Hektare. Das ist einzigartig in Chablis, ganz bestimmt. Klar, alles biologisch noch dazu. Und im Keller, da sind die Bessins zurückhalten mit neuem Holz, etwas das mir persönlich sehr entgegenkommt so nämlich kommt das Terroir nahezu ungeschminkt in Glas. Herrlich wie der Wein nach grünen Äpfeln, nach weissen Blüten und nach Orangen-Zesten riecht. Zum reinsitzen! Im Gaumen macht der Wein erstaunlich Druck, sofort jedoch schimmert eine perfekt eingearbeitete Säure durch welche den Wein lange trägt und mineralisch enden lässt. Ein Schnäppchen dieser Vieilles Vignes.

750 ml

E-Mail-Info, wenn der Artikel an Lager ist.

Viele Jahre schon waren wir auf der Suche nach einem Winzer, der grossartige Chablis keltert und der noch keine Verpflichtungen in der Deutschschweiz hat. Unsere gewohnt hohen Ansprüche gelten selbstverständlich auch für die Appellation Chablis. Allen, die uns noch nicht so gut kennen, sei gesagt, dass unsere liebsten Winzer in dieser Appellation bis am 30. September 2019 Vincent Dauvissat und die Familie Raveneau waren. Dank eines Tipps unseres Kumpels William Kelley besuchten wir an besagtem Montag Jean-Claude Bessin und seinen Sohn Romain. Und seither haben wir drei Favoriten in der Appellation!